Startseite arrow Feuerwehrverein
Sonntag, 15. Dezember 2019
Spiel, Spaß und Sonne - und kein Wasser Drucken E-Mail
Geschrieben von Simone Zeh (Ostthüringer Zeitung)   
Sonntag, 16. September 2007

OTZ

Spiel, Spaß und Sonne - und kein Wasser
Gefeller Mädchen und Jungen holen ihr "weggeschwommenes" Kinderfest nach

Von Simone Zeh Gefell. Im Juni scheiterte das ausgiebige Feiern des 100-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr in Gefell am Hochwasser. Auch das damals geplante Kinderfest fiel aus. Aber nicht ganz, denn es wurde lediglich verschoben und jetzt nachgeholt. Die Geduld, in der sich die kleinen Leute üben mussten, lohnte sich, denn am vergangenen Samstagnachmittag sandte Petrus Sonne. Es schien fast so, als hätte der Wettergott etwas wieder gutzumachen.

Groß und Klein, alle freuten sich und feierten rund ums Feuerwehrhaus. Ilona Kandler und ihre Kolleginnen von der Kindertagesstätte Gefell, deren Träger die Volkssolidarität ist, verkauften Lose an der Tombola. Nieten schien es keine zu geben, umso größer war die Freude über große, aber auch kleine Gewinne. Das Glücksrad drehte sich unentwegt, und auch hier warteten kleine Preise auf die eifrigen Akteure.

Geschick und Schnelligkeit waren beim FFw-Wettkampf der kleinen Leute nötig. Erzieherin Uta Volkmann feuerte die Mädchen und Jungen beim Parcours kräftig per Lautsprecher an. Da galt es, so schnell wie möglich mit der Schubkarre im Slalom zu fahren, durch einen Tunnel zu kriechen, zu klettern und zu balancieren. Hau den Lukas, Ballzielwerfen und Wasserzielspritzen waren weitere zu absolvierende Stationen. Wer alle Anforderungen schaffte, der erhielt von Erzieherin Katrin Thümmel einen Stempel in seinem FFw-Ausweis, und als Belohnung winkten Preise.

Die obligatorische Hüpfburg, auf der Kinder gern tollen, durfte an diesem Nachmittag nicht fehlen. Die Erwachsenen indes saßen bei Kaffee und Kuchen zusammen. Und das sonnige Wetter trug dazu bei, dass die Stimmung glänzend war.

Ostthüringer Zeitung am 16.09.2007

 
Feier und Dank in Gefell Drucken E-Mail
Geschrieben von Simone Zeh (Ostthüringer Zeitung)   
Sonntag, 16. September 2007

OTZ

Feier und Dank in Gefell
Emotionale Dankeschönveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr für Hochwassereinsatz

Von Simone Zeh Gefell. Gefell kann wieder lachen. 500 Sandsäcke nahm Ralph Schilling am vergangenen Samstagabend stellvertretend für alle Gefeller Hochwasseropfer von Bernd Militzer, Mark Militzer und Sandro Möckel von der städtischen Freiwilligen Feuerwehr entgegen. Nach einem nachdenklichen Moment streckte Ralph Schilling spontan und lachend beide Arme hoch, setzte sich einen der leeren Säcke auf den Kopf und ballte die Hände zu Fäusten. Als wollte er sagen, gemeinsam sind wir stark, wir lassen uns nicht unterkriegen. Der herzliche Applaus der Anwesenden im Feuerwehr-Gerätehaus gab ihm Recht.

Ein Dankeschönfest war aus dem geplanten Jubiläumsfest anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Gefell geworden. Feiern und Danken liegen eben oft nah beieinander. 17 Feuerwehren kämpften am Pfingstwochenende gegen die immensen Hochwasserschäden in Gefell. Insgesamt 280 Kameraden waren an dem verhängnisvollen 25. Mai bis in die Nacht hinein eingesetzt, kämpften am nächsten Tag weiter. Selbstlos und aufopferungsvoll. Die Hirschberger Wehr half, obwohl es auch in ihrer Stadt zu Schäden kam. Einheimische Firmen, Gefeller Einwoh-ner und Kindergarten-Mitarbeiter unterstützten die Betroffenen. Ihnen allen wolle man herzlich danken, so Gefells Wehrführer Detlef Wagner. Sie alle habe man eingeladen, um danke zu sagen.

Zur Festveranstaltung anlässlich "100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Gefell" im April war die neue Fahne geweiht worden, am Samstag marschierten Andy Unger, Friedwald Egelkraut und Roy Thiel nun mit ihr ein. Alle Anwesenden erhoben sich dabei von den Plätzen. Man gedachte nach Detlef Wagners Worten der Kameraden überall auf der Welt, die bei ihrer Arbeit den Tod fanden - insbesondere der Feuerwehrmännern in den USA, die starben, um andere zu retten.

Eine Abordnung von der FFw Gerlingen überbrachte ein Fahnenband zum Jubiläum der Gefeller Wehr. Gerlingen hatte Gefell zudem 30 000 Euro für die Wiederherrichtung der stark in Mitleidenschaft gezogenen Kindertagesstätte gespendet. Als er die Nachricht erhielt, so Bürgermeister Ulrich Schmidt, habe er Tränen der Rührung in den Augen gehabt. Es sei nun geplant, die Freundschaft in eine Partnerschaft umzuwandeln.

Auch Schmidt erinnerte an das Pfingstwochenende, als das Hochwasser in zwei Stunden ein Bild der Verwüstung anrichtete. Das Stadtoberhaupt zollte allen Florianjüngern seine Anerkennung und seinen persönlichen Dank. Den Schlüssel für das neue Löschfahrzeug LF 10/6 übergab er an Detlef Wagner. Für das Dankeschönfest steuerte Uli Schmidt dann 200 Euro bei.

Einen Scheck über 24 000 Euro überreichte Jürgen Hauck vom Landratsamt Saale-Orla an den Bürgermeister. Mit dem Geld wurde der Erwerb des neuen Löschfahrzeuges LF 10/6 unterstützt. Frank Georgi von der Sparkassenversicherung übergab ein Strahlrohr und 1000 Euro. Weitere Präsente folgten.

Die FFw Gefell überreichte ihrerseits den befreundeten Feuerwehren Schmuckteller anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläums und der Feuerwehr Göttengrün eine neue Fahnenstange. Die Obere Saale Bau GmbH sponsert indes den nötigen Sand für die 500 noch leeren Sandsäcke. Wir haben alle Helfer eingeladen, um ihnen danke zu sagen.

Ostthüringer Zeitung am 16.09.2007

 
Einladung zur Dankeschön- & Festveranstaltung Drucken E-Mail
Geschrieben von Sandro Möckel   
Samstag, 30. Juni 2007

Festveranstaltung "100 Jahre FFw Gefell" & "Dankeschönveranstaltung Hochwasser 2007" 

Die dramatische Unwetterkatastrophe am 25. Mai 2007 bewegte die Kameraden zur umgehenden Absage Ihres Festwochenendes, welches nur sieben Tage später hätte beginnen sollen.

Der FF Gefell war die weitere Hilfe bei den Säuberungs- und Aufräumungsarbeiten eine Herzensangelegenheit. Nun, ein paar Wochen nach diesem Ereignis, möchten wir die Gelegenheit nutzen, unser Jubiläum würdig abzuschließen, unser neues Löschfahrzeug LF 10/6 offiziell in Dienst zu stellen, den unzähligen Helfern der Unwetterkatastrophe zu danken und den Betroffenen nach der vielen Arbeit einen schönen Abend zu bereiten.

Wir möchten alle Betroffenen des Hochwassers zur Festveranstaltung "100 Jahre FFw Gefell" & "Dankeschönveranstaltung Hochwasser 2007" am 15. September 2007 ab 19.00 Uhr in das Gerätehaus recht herzlich einladen. Im Vorfeld findet ab 14.00 Uhr das bereits für Juni vorbereitet Kinderfest der Kindertagesstätte statt.

Für Speisen, Getränke und Tanzmusik sorgt der Feuerwehrverein mit Unterstützung des Hundesportvereines.

 
Festwochenende "100 Jahre FFw Gefell" abgesagt! Drucken E-Mail
Geschrieben von Sandro Möckel   
Dienstag, 29. Mai 2007

Wegen der dramatischen Unwetterkatastrophe am 25. Mai 2007 in Gefell, bei der nach ersten Schätzungen ein Schaden von über 5 Mio. Euro entstanden ist, entschied die Freiwillige Feuerwehr Gefell das geplante Festwochenende vom 01. - 03. Juni komplett abzusagen. Die Rücknahme der bereits verkauften Karten findet vom 31.05. - 08.06.05 in den Vorverkaufsstellen statt. Für die Kameraden ist die Unterstützung der betroffenen Einwohner, sowie die Hilfe bei den Aufräumarbeiten wichtiger, als Ihre eigene Festveranstaltung - wir bitten um Ihr Verständnis. Sowohl das neue Gerätehaus an der Friedensstraße, wie auch das alte Spritzenhaus am Bach wurden ebenso schwer beschädigt.

 
Feuerwehr- & Vereinsfahne bei Festakt übergeben Drucken E-Mail
Geschrieben von Sandro Möckel   
Samstag, 14. April 2007

 Die Übergabe und Weihe der neuen Feuerwehr- und Vereinsfahne war der Höhepunkt des Festaktes anlässlich des 100. jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Gefell. Mitglieder der Alterskameradschaft übergaben die Fahne an Wehrführer D. Wagner, sowie Vereinsvorsitzenden B. Militzer.

Zur Bildergalerie...  

 
<< Anfang < Vorherige 11 12 13 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 56 - 60 von 63