Startseite arrow Feuerwehrverein arrow Vereinsnachrichten arrow Offener Preisskat 2010
Montag, 15. Oktober 2018
Offener Preisskat 2010 Drucken E-Mail
Geschrieben von Sandro Möckel   
Dienstag, 19. Januar 2010

Preisskat 2010 35 Skatfreunde aus nah und fern folgten am vergangenen Freitag der Einladung des Feuerwehrvereines Gefell e. V und der Skatfreunde Langgrün zum Preisskat nach Gefell.

Nach zwei Serien mit jeweils 48 Spielen stand Frank Jurzok aus Dobareuth mit insgesamt 2.665 Punkten als Turniersieger fest. Ihm folgten Harald Zeh aus Gebersreuth (2.609 Pkt.) und Michael Richter aus Dobareuth (2.467 Pkt.) auf den Plätzen zwei und drei.

Neben dem Gesamtsieg und der dazugehörigen Siegprämie konnte Frank Jurzok auch den Pokal des Bürgermeisters als Stadtmeister 2010 mit nach Hause nehmen. Er reiht sich damit neben Michael Richter (2008) und Sandro Lang (2009) in die Liste der Gefeller Stadtmeister ein.

Kleiner Höhepunkt des Abends war wohl der Grand Ouvert von Friedhold Bähr aus Tanna. Geber  dieses seltenen Blattes war Hilmar Stock aus Rothenacker und die weiteren Mitspieler Rudolf Reinhold (Vorhand) sowie Michael Richter (Mittelhand).

Zu den Bildern...


OTZ

Grand Overt für Friedhold Bähr
Frank Jurzok Sieger des Gefeller Skatturniers

Gefell (OTZ/barw.). Beim offenen Skatturnier im Feuerwehrgerätehaus Gefell gab es ein recht seltenes Ereignis: Friedhold Bähr aus Tanna hatte in Hinterhand einen Grand Ouvert bekommen und legte natürlich sowie regelgerecht seine zehn Karten umgehend auf den Spieltisch Nummer 4.

Drei Buben, davon mit Eichel und Grün die beiden Höchsten, sowie alle sieben Karten der Farbe Schellen sorgten dafür, dass seinen zwei Gegenspielern alle Chancen auf einen Stich genommen wurden. Das Grand Ouvert gilt als das absolute Königsspiel beim Skat und das Reizen gewinnt man dabei immer. Weiterhin muss der Spieler auf jeden Fall "Hand" spielen und gegen seine Kontrahenten "schwarz" gewinnen. Und alles geschieht selbstverständlich nach den Vorschriften mit aufgedeckten Karten. Gegeben wurde dieses Glücksblatt durch Hilmar Stock aus Rothenacker. Rudolf Reinhold (Rothenacker) war Vorhand und Michael Richter (Dobareuth) Mittelhand. Die Gastgeber zogen nach wenigen Minuten alle 32 Karten des Blattes ein, um dieses Ereignis zu archivieren und später öffentlich zu machen.

Den vom Gefeller Bürgermeister Marcel Zapf gestifteten Pokal erhielt am vergangenen Freitag nach stundenlanger Turnierdauer Frank Jurzok, der sich damit neuer Stadtmeister im Skat nennen darf. Bei der offenen sowie vom Skatclub Langgrün und dem Feuerwehrverein Gefell gemeinsam organisierten Veranstaltung war er nach zwei Runden zu je 48 Spielen der Beste. Beteiligt hatten sich insgesamt 35 Personen - übrigens alles nur Männer. Aufgrund vieler fleißiger Hände hinterm Tresen sowie in der Küche funktionierte auch der Ablauf des Abends bis weit nach Mitternacht reibungslos.

Ostthüringer Zeitung am 19.01.2010

 
< zurück   weiter >